Herzlich Willkommen auf interaktionsanalyse.de


Informationen zu unseren Veröffentlichungen finden Sie auf unserer neuen Website MVZPsyche.de

Was ist Interaktionsanalyse?

Interaktion

Interaktion ist der Austausch von Informationen - einerseits. Gleichzeitig wird in der Art und Weise, wie man sich einem anderem gegenüber äußert viel mehr transportiert: Gefühle, Stimmungen, Aversionen und vieles mehr. Die Interaktionsanalyse beschäftigt sich nun genau damit, wie über die Körpersprache - über sog. "nonverbale Kodierungen" - das eigentlich Gemeinte, aber unbewusst Vermittelte zum Ausdruck gebracht wird und was beim Gegenüber dadurch (auch nonverbal) ausgelöst wird.

Diagnostik mit Hilfe von Interaktionsanalysen

Von Moment zu Moment und von Aktion zu Aktion verändern sich zwar Interaktionen, aber es zeigen sich auch Muster, die in der Verwendung bestimmter Körperteile bestehen, in der Gestaltung und im Rhythmus von Bewegungen liegen oder in der Art und Weise, wie bestimmte Muskelgruppen angespannt und entspannt werden. Mit Hilfe des Bonner Modells der Interaktionsanalyse können Bindungsmuster und darin enthaltende Gefühlsqualitäten beschrieben werden. Die "Grammatik der Körpersprache"erschließt sich durch genaue Beobachtungen, wie Menschen miteinander kommunizieren.

Die Interaktionsanalyse bietet ein Instrumentarium zu Diagnostik und Intervention im therapeutische und präventiven Bereichen. Die Interaktionsanalyse wurde am MVZ-Psyche in Bonn entwickelt.

Weitere Informationen zu den Themen Eltern-Säuglings- Kleinkindpsychotherapie, Praxis, Forschungsprojekte und dem Fort- und Weiterbildungscurriculum erhalten Sie
auf der Seite des MVZ-Psyche.